SchweizSchweiz

Kommen Sie in die kleine Alpenrepublik und entdecken Sie deren riesengroßen Facettenreichtum, der eine unglaubliche Vielfalt an Freizeit- und Unternehmensmöglichkeiten ermöglicht. Ob Wanderbegeisterter, Radfan oder Kulturbeflissener - Urlaub in der Schweiz garantiert abwechslungsreiche, spannende und doch erholsame Ferien.

Das kleine Alpenland besticht vor allem mit seinen unzähligen Gegensätzen. So stellt die Schweiz ein Gefüge aus unterschiedlichen Kulturen und Sprachen, geeint unter einem Dach dar. Je nachdem, wo man sich gerade befindet, wird man auf Deutsch, Französisch oder Italienisch begrüßt. Die unterschiedlichen Kulturen beeinflussen auf ihre ganz eigene Weise die Ballungsgebiete, in denen die Mehrzahl der Schweizer lebt, und macht sich unter anderem auch in der landestypischen Küche, die von verschiedensten kulinarischen Einflüssen geprägt ist, bemerkbar.

Krasse Gegensätze gibt es auch beim Wetter. Während einer Reise durch das kleine Land kann man innerhalb eines Tages starke Klimaschwankungen erleben. Die geographischen Verhältnisse machen eine Wettervorhersage für das gesamte Land unmöglich. Im Tal kann es wunderschön sein, wenig später kann man möglicherweise auf einem Berggipfel im Schneeregen stehen. Die Schweiz ist immer für eine Überraschung zu haben.

Die Liste der Gegensätze lässt sich in der landschaftlichen Vielfalt fortsetzen. Die idyllischen Almen und Matten, die beeindruckenden, hohen Alpengipfel oder die romantischen Bergseen ziehen jährlich viele Besucher an. Die einmalige Schönheit der drei Großlandschaften, die von den Schweizer Alpen, dem hügligen Schweizer Mittelland, das vom Bodensee bis zum Genfer See reicht, und dem Schweizer Jura, dem lang gestreckten Faltengebirge gebildet werden, raubt einfach jedem den Atem.

Zu den beliebtesten Urlaubsgebieten der Schweiz gehört Graubünden. Der östlichste und flächenmäßig größte Kanton der Schweiz ist vor allem durch den Wechsel von Bergen und Tälern gekennzeichnet. Den Besucher erwarten hier zahlreiche Dreitausender und auch 2 Viertausender, wobei der Piz Bernina mit 4049 m den höchsten Berg darstellt. Vor allem das Engadin, ein 80 km langes Hochtal, ist von Touristen stark besucht. Die vielen Seen der Engadiner Seenplatte, die grünen Täler und schneebedeckten Berge fügen sich zu einem unverwechselbaren Gesamtbild. Der Ski- und Bädertourismus spielt hierbei eine besondere Rolle. Aber auch Luzern mit seinem Wahrzeichen, der Kapellbrücke, das zum Schutz der Stadt gegen feindliche Angriffe gebaut wurde, oder seinem Gletschergarten, in dem so genannte Gletschermühlen zu bewundern sind, sind äußerst sehenswert.

Wer sich vor allem für die Schweizer und ihre Lebensart interessiert, sollte eine der großen Städte besuchen. Zürich, die Hauptstadt der Schweiz, hat auf engstem Raum eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Vor allem die Altstadt ist sehr interessant. Ein guter Ausgangspunkt für die Erkundung dieser ist der Centralplatz. Auf keinen Fall sollten Sie sich einen Besuch des Klosters Fraumünster entgehen lassen. Die dreischiffige Pfeilerbasilika ist vor allem wegen ihrer farbigen Glasfenster berühmt. Wem die Schweiz dennoch zu wenig Abwechslung bietet, kann in Zürich sogar einen Abstecher in die Tropen machen. In der Masoala-Regenwaldhalle kann der Besucher durch ein naturgetreues Abbild des Regenwaldes des nördlichen Madagaskars spazieren.


4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote