ItalienItalien

Bella Italia – Das im Süden Europas liegende Land in Stiefelform zählt zu den beliebtesten, europäischen Ferienzielen überhaupt. Hier erwarten den Besucher eine der reichsten kulturellen Traditionen der Welt, wertvolle Kunstschätze und abwechslungsreiche, imposante Naturlandschaften.

Vor allem Kunst- und Kulturinteressierte kommen in Italien voll auf ihre Kosten. Zahlreiche Zeugnisse der 400 Jahre währenden Hochkultur, die im 9. Jahrhundert mit den Etruskern auf die Halbinsel kam, kann man noch heute bestaunen. Das Römische Weltreich hinterließ eine Fülle von Kunstschätzen. Allein in Rom kann man an einigen Tagen durch ganze Jahrhunderte der Weltkultur spazieren. Historische Architektur vom Prachtbau des Kolosseums über das Forum Romanum bis hin zur Spanischen Treppe bietet sich hier auf engstem Raum. Daneben lohnt es sich die zahlreichen Gemälde und Skulpturen, die die Stadt beherbergt, zu betrachten oder eine italienische Oper in den Carcalla-Thermen zu besuchen. Auch viele andere, italienische Städte haben gut erhaltene mittelalterliche Stadtkerne, einmalige Gebäude (der schiefe Turm von Pisa) oder bedeutende Plätze (Venedig) zu bieten. Zur italienischen Kultur gehört heute aber, genau wie die Hinterlassenschaften aus früheren Zeiten, ebenso die normgebende Mode, der Fußball oder die landestypische Küche, die mit Pizza, Pasta und anderen Köstlichkeiten weit über die Landesgrenzen hinaus, beliebt ist.

So vielfältig wie die Kultur ist auch die Landschaft des Landes. Ragen im Norden des Landes die Alpen hoch hinaus, schließt sich weiter südlich ein ausgedehntes Tiefland, die fruchtbare Poebene, an. Weiter südlich davon teilt das Apennin-Gebirge, das sich über eine Länge von über 1000 km erstreckt, das Land und stellt wie die Alpen ein wahres Wanderparadies dar. Wer Radfahren oder einfach nur ausspannen möchte ist hier genau richtig. Im Winter herrschen außerdem optimale Bedingungen für den Wintersport, sodass einer aktiven Erholung in der kalten Jahreszeit nichts im Wege steht.

Viele Besucher aber werden von den Stränden der Adria und der Riviera angelockt. Ferienorte wie Rimini oder Bibione zählen zu bekanntesten Badeorten Europas. Hier kann man sich an wunderschönen Sandstränden einfach erholen und bei einem leckeren Cappuccino in einem der zahlreichen Cafés die Seele baumeln lassen und relaxen.

Ebenfalls sehr beliebt sind auch Südtirol und die Oberitalienischen Seen wie der Lago Maggiore, der Gardasee und der Comer See. Durch seine klimatisch begünstigte Lage bietet dabei vor allem der Gardasee sowohl im eher alpinen Norden, als auch im mediterranen Süden abwechslungsreiche Landschaften und Orte, wie man hier nachlesen kann.

Aber auch der Süden des Landes hat viel zu bieten. Die südliche Stadt Neapel liegt zwischen dem Vulkan Vesuv und den Inseln Ischia und Capri. In der in der Nähe des Vesuvs gelegenen, einst von Lava verschütteten Stadt Pompeji, gewinnt man einen einzigartigen Einblick in den römischen Alltag. Die ausgegrabene Stadt zeigt Wohnhäuser, Geschäfte, Kneipen und Freskenmalereien von damals. Im Süden des Landes ziehen ferner die Küsten um Bari und die Insel Sizilien mit der Hauptstadt Palermo und dem größten Vulkan Eurpoas, dem Ätna, viele Urlauber an.


4**** Hotels Hotels am Strand All Inklusive Angebote

Nutzen Sie den Urlaub doch für eine Sprachreise und erlernen gleich vor Ort diese faszinierende Sprache.